Susanne Gaensheimer und die Küstler des deutschen Pavillons danken

Nach fast 6 Monaten ist die 55. Internationale Kunstausstellung – La Biennale di Venezia 2013 letzten Sonntag zu Ende gegangen. Fast eine halbe Million internationale Besucher – mehr den je! –  und Medienvertreter haben dem deutschen Beitrag mit Ai Weiwei, Romuald Karmakar, Santu Mofokeng, und Dayanita Singh ihre Aufmerksamkeit geschenkt. Allen Personen, die zum Erfolg des Deutschen Pavillon 2013 und der begleitenden Publikation durch ihre Mitarbeit, ihr Engagement und ihre finanzielle Unterstützung beigetragen haben, möchten Susanne Gaensheimer und die Künstler aufrichtig danken:

Thorsten Arendt

Voxi Bärenklau

Aktuelle Installationsansichten des deutschen beitrags auf der 55. biennale di venezia 2013

 

Sollten Sie noch nicht die Gelegenheit gehabt haben, sich die Ausstellung des deutschen Beitrags zur Biennale di Venezia 2013 vor Ort anzuschauen, dann können Sie sich hier ein Bild machen. Alle Besucher, die den deutschen Beitrag im französischen Pavillon bereits gesehen haben, können mit diesen Bildern noch einmal in die Ausstellung eintauchen.

 

 

 

 

Dayanita Singh – Performance auf der 55. Biennale di Venezia 2013

130529_©Thorsten_Arendt

In ihrer Performance am 30. Mai 2013 vor dem Französischen Pavillon auf der 55. Biennale di Venezia, signierte und stempelte Dayanita Singh ihr neuestes Buch File Room (Steidl, 2013). Mit diesem Akt der Personalisierung der Bücher, vollzog Singh einen Schenkungs-Gestus; die Käufer des Buches erhielten neben dem individualisierten Katalog eine Tasche und einen Schal von der Künstlerin.

Hier zeigen wir Aufnahmen der Performance.